Kooperationen & Förderungen


Der Selbsthilfeverein wurde 2002 gegründet. Er zählt mittlerweile um die 530 Mitglieder. Alle ehren­amtlich tätigen Mitarbeiter sind selbst betroffen oder haben betroffene Kinder. Ziel des Vereins ist es, Betroffene und deren Angehörige aufzuklären, zu informieren und zu motivieren mit ihrer chronischen Erkran­kung besser umzugehen. Bei einer seltenen Erkran­kung ist der persönliche Austausch unter­einander besonders wichtig. Der Verein bietet euch die Plattform dafür! Er möchte erreichen, dass die Symptome der Mastozytose und des Mast­zell­aktivierungs­syndroms (MCAS) ernst ge­nommen und nicht nur als Be­findlichkeitsstörung abgetan werden! Angestrebt werden ein­heitliche Diagnostik- und Be­hand­lungsstandards.

Den Verein findet ihr unter www.mastozytose.de.

Unterstützt wird der Verein dabei von den Ärzten der Masto­zytose­-Zentren, die sich zu einem Mastozytose Kompetenz­netzwerk-Deutsch­land zu­sam­mengeschlossen haben (http://www.ecnm.net/). Die Arbeit finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden.

Wir möchten die Arbeit des Mastozytose e.V. unterstützen und bieten deswegen allen Mitgliedern des Vereins einen dauer­haften 10 % Rabatt an.

Nach der Anmeldung bei dem Verein, erhaltet ihr Zugriff auf den Mitgliederbereich. Dort findet ihr die Informationen, wie ihr den Rabatt bei eurem Einkauf einlösen könnt.


Der MCAS Hope e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für Patienten, die an der derzeit noch relativ unbekannten Erkrankung „Mastzellaktivierungssyndrom“, kurz MCAS, leiden, sowie deren Angehörige und Vertraute, einsetzt. Das Mastzellaktivierungssyndrom ist eine oft unerkannte Immunerkrankung, die sich häufig mit einer äußerst umfassenden Symptomatik präsentiert. Einige Betroffene sind schwer, teilweise bis hin zur Arbeitsunfähigkeit, Schwerbehinderung und/oder sogar permanenten Bettlägerigkeit, eingeschränkt. Auch die psychosozialen Folgen sind enorm. Der MCAS Hope e.V. widmet sich im Gegensatz zu den meisten anderen Vereinigungen, die sich für Mastzellerkrankte einsetzen, ausschließlich dem Krankheitsbild „Mastzellaktivierungssyndrom“, um den von dieser Krankheit betroffenen Patienten ein Gesicht zu geben, die Ärzteschaft und unsere gesamte Gesellschaft besser über die Erkrankung aufzuklären und dazu beizutragen, dass die Forschung im Bereich „Mastzellerkrankungen“ vorangetrieben wird, damit die Betroffenen zukünftig adäquat therapiert werden können und eine bessere Lebensqualität haben.

Den Verein findet ihr unter www.mcas-hope.de.

Wir möchten die Arbeit des MCAS Hope e.V. unterstützen und bieten deswegen allen Mitgliedern des Vereins einen dauer­haften 10 % Rabatt an.

Nach der Anmeldung bei dem Verein, erhaltet ihr Zugriff auf den Mitgliederbereich. Dort findet ihr die Informationen, wie ihr den Rabatt bei eurem Einkauf einlösen könnt.


Der Urtikariaverband berät Menschen mit Urtikaria, Angioödemen, MCAS und Mastozytose sowie Begleiterkrankungen und hilft in allen Belangen des Lebens, die von diesen Mastzellerkrankungen eingeschränkt werden weiter. Als unabhängige Organisation schließt der Verband wichtige Lücken im Gesundheitssystem und hilft unbürokratisch, effektiv und rasch medizinisch und psychologisch weiter. Der Urtikariaverband arbeitet unabhängig, transparent und neutral.

Den Verein findet ihr unter www.urtikariaverband.eu

Wir möchten die Arbeit des Urtikariaverbandes unterstützen und bieten deswegen allen Mitgliedern des Vereins einen dauer­haften 10 % Rabatt an.

Nach der Anmeldung bei dem Verein, erhaltet ihr Zugriff auf den Mitgliederbereich. Dort findet ihr die Informationen, wie ihr den Rabatt bei eurem Einkauf einlösen könnt.


INCENDI ist ein modernes Health- und Lifestylemagazin und beschäftigt sich mit Lebenstilmodifkationen bei Erkrankungen wie Urtikaria, Angioödemen, Unverträglichkeiten, Allergien, Pseudoallergien, der Bedeutung von Ernährung, den Ursachen von Krankheiten und dem potenziellen Einfluss von Umweltgiften ebenso wie MCAS und Mastozytose und anderen Begleiterkrankungen. Namhafte Autoren schreiben wissenschaftlich fundierte Artikel für Laien verständlich in Bezug zur Alltagsrealität von Patienten gesetzt.

Liebevoll zusammengestellte und schmackhafte Speisen zum Nachkochen findet man von unserer Ernährungsberaterin. Wertvolle Produktempfehlungen runen das Magazin ab und geben einen Einblick in die unübersichtlich gewordene Produktlandschaft für Menschen mit Unverträglichkeiten und Allergien.

INCENDI ist eine Bereicherung für alle, die sich mehr über die Zusammenhänge von Gesundheit und Krankheit informieren wollen oder etwas für ihre Gesundheit tun wollen. Ein stylisches Magazin, dass Lust auf mehr macht.

Hier zum online Nachlesen und bestellen der Print-Ausgabe: www.incendi-magazin.com


Förderung

Histameany ist Sponsor der Allergie- und Endoskopietagung 2022 des VAEM e.V.

Die „6. Allergie und Endoskopie-Tagung“ wird am 05. & 06.11.2022 als eine Hybridveranstaltung angeboten, in Präsenz im Waldkrankenhaus in Erlangen, wie auch Online über die Internetseiten der Tagung. Die Tagungsbeiträge werden bis zum 05.12.2022 auf den Tagungsseiten abrufbar bleiben, auch daher lohnt es, sich für diese Hybridtagung anzumelden. Die Anmeldeseiten www.allergietagung.de und www.endoskopietagung.de werden am 05.10.2022 geschaltet. Dort findet ihr dann das detaillierte Tagungsprogramm und die Konditionen.